Starkes Unwetter sorgte für zahlreiche Einsätze

Am Abend des 10.08.2017 zog ein starkes Gewitter mit Sturmböen über den Bezirk Hermagor. Mehrere Feuerwehren standen im Einsatz, etwa um umgestürzte Bäume von Straßen zu entfernen.






Durch gekappte Stromleitungen verursachte Brände mussten gelöscht werden. Der Sturm beschädigte auch Gebäude am Nassfeld, in Sonnleitn und in der Gemeinde Gitschtal. Auf der Weißenseebundesstraße (B87) im Bereich St. Lorenzen im Gitschtal geriet aufgrund des Sturms ein Wohnmobil in Schräglage und drohte umzustürzen, was von den Einsatzkräften jedoch verhindert werden konnte.

 

 


Die Kreuzner Landesstraße (L33) wurde im Bereich der Windischen Höhe
von mehreren Bäumen blockiert. Die FF Matschiedl stand hier mit
sieben Mann im Einsatz.










Die FF Waidegg, die FF Kirchbach und die FF Reisach konnten die Ausbreitung
eines Brandes auf den Wald verhindern, nachdem der KELAG-Störungsdienst
den Strom in der gerissenen Stromleitung abgeschaltet hatte.





Die FF Kirchbach sorgte am Stöfflerbergweg wieder für freie Fahrt.

 



Text: ÖA-Team BFKdo Hermagor - BI Florian Jost
Fotos: FF Matschiedl und FF Kirchbach
© FF Matschiedl und FF Kirchbach – Bei Quellenangabe Abdruck honorarfrei.

 


Drucken   E-Mail
Free Joomla! templates by Engine Templates

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.