14 Feuerwehren übten Brandeinsatz in Hotel in St. Daniel

Am Samstag, dem 11.06.2016, übten 14 Feuerwehren des Abschnittes „Oberes Gailtal“ einen Brandeinsatz im Biohotel „Der Daberer“ in St. Daniel in der Gemeinde Dellach/Gailtal.







Das Übungsszenario war ein Brandausbruch im Westtrakt des Hotels. Mehrere Personen mussten von Atemschutztrupps aus dem verrauchten Gebäude gerettet werden. Mit mehreren Zubringerleitungen aus verschiedenen Ortsteilen wurde das Löschwasser zum Übungsobjekt befördert und ein umfassender Löschangriff durchgeführt. Die Wasserentnahmestellen waren der Fischteich des Hotels, der St. Danieler Bach und die unterirdischen Wasserbehälter bei der Kirche und beim Badwirt. Im Übungseinsatz standen insgesamt 14 Feuerwehren mit 17 Fahrzeugen und rund 150 Einsatzkräften. Den Übungsverlauf beobachteten unter anderen Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Georg Zankl, Abschnittsfeuerwehrkommandant-Stv. HBI Gerd Guggenberger, Bürgermeister Johannes Lenzhofer und Kameraden der St. Danieler Partnerfeuerwehr aus dem bayerischen Pöhl in Deutschland.

 

 




Im Übungseinsatz standen:

Feuerwehr St. Daniel mit KLFA
Feuerwehr Dellach/Gailtal mit TLFA 1000 und KLF
Feuerwehr Leifling mit KLF
Feuerwehr Nölbling mit KLF
Feuerwehr Grafendorf-Gundersheim mit LF-B
Feuerwehr Reisach mit TLFA 2000
Feuerwehr Stranig mit KLF
Feuerwehr Goderschach mit KLF
Feuerwehr Weidenburg mit KLFA
Feuerwehr Würmlach mit KLF
Feuerwehr Kötschach-Mauthen mit TLFA 2000, TLFA 4000 und Kdo-MTF
Feuerwehr Laas mit KLF
Feuerwehr St. Jakob/Lesachtal mit KLFA
Feuerwehr Birnbaum mit LFA
Insgesamt rund 150 Mann/Frau

 

 





















































































Text und Fotos: ÖA-Team BFKdo Hermagor – BI Florian Jost
© BFKdo Hermagor – Bei Quellenangabe Abdruck honorarfrei.


Drucken   E-Mail