Chronik der FWJ Weißbriach

Unter dem Motto „Ein starkes Stück Freizeit“ wurde die Jugendfeuerwehr Weißbriach im Jahre 2014 gegründet.

Nach langen Überlegungen wollte die Feuerwehr Weißbriach schon in der Mitte der neunziger Jahre eine Jugendfeuerwehr gründen. Leider war zur damaligen Zeit nicht genügend Begeisterung seitens des Kommandos zu verspüren, so dass die Pläne auf Eis gelegt wurden.

Nach immer größeren Herausforderungen in der Feuerwehr und vor allem wollte man die Jugend zum freiwilligen Dienst bewegen, wurde dann schließlich im Frühjahr 2014 offiziell die Jugendfeuerwehr Weißbriach entstanden.

Gestartet wurde mit sechs Jugendlichen und zwei Betreuern.

Aller Anfang ist schwer, aber es wurde gut gemeistert.

 

Einen recht herzlichen Dank für die positive Unterstützung möchten wir unseren Bezirksjugendbeauftragten BI Pfaffenberger Franz und Jugendbeauftragen der Gemeinde Hermagor LM Wernitznig Heinz aussprechen, die unseren Betreuern von Anfang an einen guten Rückhalt geben.

 

Nach einem Jahr gab es einen Wechsel im Betreuerteam,

aber dies ist nahtlos an uns vorübergegangen.

Anfangs wurde in erster Linie vierzehntägig in Weißbriach geübt oder wir waren gesellschaftlich und sportlich in Bezirk unterwegs.

Über den Tellerrand schauten wir zum ersten Mal, als wir uns entschlossen, in Hermagor zu den Landesmeisterschaften 2017 anzutreten. Als Belohnung für die Bemühungen schaute ein toller Platz 13 für die Gruppe heraus.

 

Daher liegt der Schwerpunkt in der FF Weißbriach daran, die Jugend aufzubauen. Jugendfeuerwehren werden gebraucht -  um Freiwilligkeit innerhalb der Feuerwehren zu sichern, um gesellschaftliches und kulturelles Leben aufrechtzuhalten und um der Jugend zu zeigen, was Gemeinschaft bedeutet.

 


Drucken   E-Mail

Publish modules to the "offcanvs" position.

Free Joomla! templates by Engine Templates

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.