• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Neues Einsatzfahrzeug für die FF Hermagor

Neues Einsatzfahrzeug für die FF Hermagor

Kürzlich hat die Feuerwehr Hermagor ein neues Einsatzfahrzeug, ein Mannschafts-Transport-Fahrzeug-Allrad, erhalten. 

 


Dieses neue Fahrzeug, ein VW Kombi der Marke Caravelle Trend. verfügt über 131 PS/96 KW, hat ein 6-Gang-Schaltgetriebe, ist weiters ausgestattet mit einer Anhängevorrichtung, einem Blaulichtbalken mit 2 blauen und einer roten Blitzleuchte, einem Akustikcenter und einer Umfeldbeleuchtung. Eine Verkehrsleiteinrichtung komplettiert den Lichteraufbau. Weiters ist die zweite Sitzreihe mit einem Funktisch auswechselbar, sodass dieses Fahrzeug jederzeit als Einsatzleitstelle verwendet werden kann.

Die Feuerwehr Hermagor wird dieses neue Kommandofahrzeug (KDO) im Einsatzfall als Vorausfahrzeug bzw. Mannschaftstransportfahrzeug  verwenden, da das bisherige Kommandofahrzeug, ein Renault Nevada, nach 22 Jahren außer Dienst gestellt wird.

Die Gesamtkosten des Fahrzeuges, inkl. Aufbau durch die Firma Nusser in Feldkirchen, belaufen sich auf ca. EUR 55.000,-, welche von der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See und vom Kärntner Landesfeuerwehrverband (EUR 7.000,-) finanziert werden.

In einer kleinen Feierstunde, organisiert von der FF Hermagor, wurde das Einsatzfahrzeug durch Bürgermeister Vinzenz Rauscher an die Feuerwehr Hermagor, unter Kdt. ABI Erich Hofer, übergeben. Auch BFK OBR Ing. Rudolf Robin und GFK-Stv. HBI Herbert Zimmermann konnten sich von der guten Ausrüstung überzeugen.

Die offizielle Übergabe mit Segnung durch die Geistlichkeit wird im Rahmen der 140-Jahr-Feier der Feuerwehr Hermagor am 23. August 2009 stattfinden. Ein Abschnittleistungsbewerb am Samstag den 22. August und ein Radio Kärnten Frühschoppen am Sonntag bilden die weiteren Höhepunkte dieser Feier im August 2009. 

Gedicht zur Übernahme

Mitten im Winter, bei Kälte und Schnee
Gibt´s bei der Feuerwehr Hermagor a große Fete.

Ein neues Fahrzeug wird empfangen heut´,
drum sein da heut gar so viel Leut. 

Viele Kameraden sind heut da erschienen,
wollen Probieren, Schalter und Hebel bedienen,
sein neugierig, wie´s neue Fahrzeug ausschaun tuat,
man muaß es ja kennen, wenn ma ausrückn muaß. 

Zuerst aber wird amol die neue Zufahrt abg´sperrt,
de sicher erst im Fruahjahr fertig g´stellt werd.

Bis nach´n Schnee müaß ma uns schon noch gedulden,
hoffentlich stürzt sich die Gemeinde derweil nit in Schulden. 

A de Gemeinderats- und Burgermeisterwahl,
kann das Projekt nimma aufhaltn, auf kann Fall.
Wir freun uns, wenn die Ausfahrt fertig wird sein,
für alle zur Verkehrssicherheit, das wird fein. 

Aber jetzt schaut´s her, unser neues Fahrzeug steht da,
Lichter an Lichter, zum alten KDO.

Das alte Kommandofahrzeug, ein Renault Nevada,
war viel zu schnell fürs Gailtaler Radar. 

Ein starker Motor, wenig Eigengewicht,
man mit Blaulicht und Folgetonhorn manchen Streckenrekord bricht.

Bei vielen Einsätzen, mit gutem Chauffeur,
war ma oft am Einsatzort vor da Ortsfeuerwehr. 

Amol is es sogar passiert,
da Fahrtwind hat uns a Blaulicht abmontiert.

Nach Klagenfurt abe, zur Feuerwehrschul,
hat das Tixo nimma  g´haltn, das war oba nit cool. 

Fensterheber ham g´spunnen, de Türn ham geklemmt,
beim Funkspruch hamma den andern nimma dakennt.

An der Karosserie hat gnagt auch schon der Rost,
kummen war ma vielleicht grad noch zur Post. 

Nach 22 Jahr gibt´s halt so manches Leiden,
wir wollen dem alten Kommandofahrzeug jetzt alles verzeihen.

Bedanken uns für all die unfallfreien Fahrten
und werden halt jetzt das neue Fahrzeug starten. 

Das neue Fahrzeug, ein VW Caravelle Trend,
mit 131 Pferdestärken unter der Haube rennt,
mit blaue und rote Lichter am Dach,is für uns das a tolle Sach. 

Dank Stadtgemeinde und Landesfeuerwehrverband,
übernehmen wird das neue KDO heut in unseren Fahrzeugbestand.

Für unseren Kommandant Erich Hofer ist es a große Ehr,
übernimmt er schon das 9. Fahrzeug in seiner Kommandanten-Karrier. 

Erich und Christof, bevor ich aber frei die Straße gib,
haben wir Feuerwehrler noch an den Herrgott a Bitt. 

Schau oba auf uns und halt schützend deine Hand,
wenn wir fahr´n mit´n neuen Fahrzeug durchs Land.

Bring bitt schön g´sund ham jeden Feuerwehrmann/frau,
darauf hoffen wir, drum stoßen wir nun an. 

Unser Dank gilt dem alten KDO –
Freie Fahrt nun jedoch für das neue KDO.  

Hermagor, am  23. Jänner 2009

Text u. Gedicht: FF Hermagor – HBM Johannes Leitner
Fotos: FM Pettauer Rene
www.ff-hermagor.at

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen