• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Übungen

Realitätsnahe Übung in altem Hotel

Feuerwehr und Rotes Kreuz übten am 14. Mai 2022 einen Brandeinsatz mit 21 vermissten Personen in einem alten Hotel in Radnig in der Stadtgemeinde Hermagor.


Szenario war ein Brand im ehemaligen Hotel Radniger Hof, bei dem wegen starker Rauchentwicklung 21 Personen in ihren Zimmern eingeschlossen sind.

„Das Gebäude soll bald umgebaut werden, deshalb konnten wir sehr realitätsnah darin üben und sogar versperrte Türen aufbrechen. So eine Möglichkeit bekommt man als Feuerwehr nicht oft und wir sind dem Besitzer sehr dankbar dafür.“

Gerd Beneke
Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Radnig


Die in ihren Zimmern eingeschlossenen Personen wurden von vier Atemschutztrupps und mit Hilfe der Drehleiter aus dem Gebäude gerettet und anschließend auf dem Sammelplatz beim benachbarten Hotel Karnia vom Roten Kreuz versorgt und betreut. Zur Löschwasserversorgung verlegten die Feuerwehrleute drei Schlauchleitungen in der Länge von insgesamt 800 Metern zum Übungsobjekt. Unter den Übungsbeobachtern befand sich auch Bürgermeister und Landtagsabgeordneter Leopold Astner. Insgesamt standen sieben Feuerwehren mit neun Fahrzeugen und rund 70 Feuerwehrleuten sowie das Rote Kreuz mit drei Fahrzeugen und 6 Einsatzkräften im Übungseinsatz.

Im Übungseinsatz standen:

Feuerwehr Radnig mit KLFA
Feuerwehr Hermagor mit TLFA 4000, DLK 30 und MZF
Feuerwehr Möschach mit KLFA
Feuerwehr Kühweg mit KLFA
Feuerwehr Mitschig mit KLFA
Feuerwehr Möderndorf mit KLF
Feuerwehr Förolach mit TLFA 1300
Insgesamt rund 70 Mann/Frau
Rotes Kreuz mit 2 RTW, 1 NEF und 6 Mann/Frau Wassermeister der Stadtgemeinde Hermagor


Text und Fotos: BI Florian Jost

Atemschutzschulung in St. Stefan/Gail

Am 27.08.2021 wurde eine Atemschutzschulung im Feuerwehrhaus St. Stefan an der Gail durchgeführt.

Waldbrandübung in Vorderberg

Am 13.08.2021 fand in Vorderberg die zweite Gemeindeübung dieses Jahres der Feuerwehren aus der Gemeinde St. Stefan statt.

Feuerwehren dürfen wieder üben

Nach monatelangen Covid-19-Einschränkungen konnte endlich wieder gemeinsam geübt werden. So fand Ende Juli erstmals wieder eine gemeinsame Feuerwehr-Übung der Gemeinde St. Stefan statt.

Strahlenspürer übten in Kirchbach

Am Samstag, dem 11. Jänner 2020, trafen sich die Strahlenspürtrupps der Bezirke Villach-Stadt, Villach-Land, Spittal/Drau und Hermagor zur alljährlichen Gemeinschaftsübung in Kirchbach.

KAT-Zug 1 bei Bundeskatastrophenübung


Am Freitagvormittag, dem 4.Oktober 2019, wurde der KAT-Zug 1, bestehend aus Einsatzkräften und Fahrzeugen der Bezirke Hermagor, Villach-Land und Villach-Stadt, zur 2. Bundeskatastrophenübung „LENTIA MMXIX“ ins Einsatzgebiet nach Linz verlegt.

Länderübergreifende Übung am Nassfeld

Am 20. September 2019 übten fünf Feuerwehren aus dem Bezirk Hermagor und eine Feuerwehr aus Italien gemeinsam zwei Szenarien auf der Garnitzenalm am Nassfeld.

Großübung der Feuerwehren in Hermagor

150 Feuerwehrleute des Abschnittes „Unteres Gailtal“ übten am 25. Mai 2019 in Hermagor für zwei Einsatzszenarien: einen Brand in der Gailtal-Klinik und einen Waldbrand im Eichforst.

Lesachtaler Feuerwehren übten gemeinsam

Bei der ersten von vier gemeinsamen Einsatzübungen der vier Feuerwehren der Gemeinde Lesachtal galt es, einen LKW-Brand mit beginnendem Flurbrand zu löschen.

Funk- und Atemschutzübung der Lesachtaler Feuerwehren

Anfang April fand in Birnbaum die alljährliche Funk- und Atemschutzübung statt. Die ATS-Trupps der Feuerwehren der Gemeinde Lesachtal führten dabei erstmals den neuen ÖFAST (Österreichischer Feuerwehratemschutztest) durch.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen