• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Wird aus der Kinderfeuerwehr Würmlach bald eine Jugendfeuerwehr?

Wird aus der Kinderfeuerwehr Würmlach bald eine Jugendfeuerwehr?

Sie, die Kinderfeuerwehr Würmlach, machte schon des öfteren in den regionalen Medien Schlagzeilen. Auch Bezirksjugendbeauftragter (BJB) BI Santner bekam davon Wind. Vor zwei Jahren besuchte er, gemeinsam mit BI Mörtl, Jugendbetreuer der FJ St.Stefan, die sehr rührige Kinderfeuerwehr beim Würmlacher Kirchtag.

Seit damals hatte man kleinere Kontakte mit den Würmlachern aufrechterhalten. Dies änderte sich aber beim heurigen Bezirksfeuerwehrtag 2009 schlagartig. Beeindruckt von der Präsentation der Feuerwehrjugend, lud Kommandant OBI Kollmitzer mit einigen Kameraden, BJB Santner zu einem Gespräch nach Würmlach. Ergebnis des Gespräches: Auch die FF Würmlach möchte eine Feuerwehrjugend auf die Beine stellen, wobei man derzeit an eine Aufbauvariante denkt.


Dem Würmlacher Nachwuchs wird die Jugendarbeit vorgestellt

Am Dienstag, es war der 4. August 2009, machte man über Einladung des BJB, seitens der jungen Würmlacher bei einem Minigolfbezirksturnier der Feuerwehrjugend am Presseggersee mit. Dort entschloss man sich auch, die Feuerwehrjugend beim Kirchtag zu präsentieren. Am Würmlacher Kirchtag, welcher am 8. und 9. August stattfand, schnupperte man dann seitens der Kinderfeuerwehr „Feuerwehrjugendluft“ und präsentierte die Jugendarbeit.


Filmvorführung durch den BJB Santner

Vorher jedoch gab es einen Infoabend des Bezirksjugendbeauftragten in Würmlach beim „Gerätehaus der Kinderfeuerwehr“, wobei man die Aktivitäten der Feuerwehrjugend  mittels Filmmaterials näher brachte. Samstagabend übernahm der Würmlacher Nachwuchs die Rolle von Verletztendarstellern bei der Gemeindeübung und organisierte auch einen kleinen Flohmarkt, welcher bei der Abendveranstaltung von der Bevölkerung sehr gut angenommen wurde.


Der Würmlacher Nachwuchs bei der Gemeindeeinsatzübung


Ein „Verletzter junger Würmlacher“ wird antransportiert

Am Sonntag besuchten die Jugendgruppen Würmlach und Laas gemeinsam die Kirchtagsmesse und marschierten dann voller Stolz mit dem Festzug zum Frühschoppen, wobei anschließend gemeinsam mit dem BJB ein Schlauchmonsterschätzspiel mit kleinen Sachpreisen auf die Beine gestellt wurde. Volles Lob und sehr viel Applaus gab es seitens der Bevölkerung für den Laaser und Würmlacher Nachwuchs bei einem durchgeführten Nassbewerb, wobei man über die beiden Jugendgruppen nur so staunte.


Allerlei Krims Krams gab es beim Flohmarkt der Feuerwehrjugend zu erhaschen

Es fiel auch auf, dass Bürgermeister Hartlieb an zwei Tagen in Würmlach anwesend war, und somit auch die Jugendarbeit dadurch eine große Aufwertung erfuhr. Herzlichst gedankt für die Möglichkeit der Jugendpräsentation sei auch dem Kommandanten OBI Hannes Kollmitzer, weiters den beherzten Helfern der FF Würmlach, sowie den Jugendbetreuern von Laas, Lackner und Wurzer, welche bei der Präsentation der Jugend und beim Schätzspiel dem Nachwuchs tatkräftig unter die Arme griffen.


Die zwei Jugendgruppen Laas und Würmlach beim Festumzug

Ich danke für die drei wunderschönen Tage in Würmlach, welche ich mit der Jugend und mit den Betreuern und Helfern verbringen durfte. Meinem Helfer aus Hermagor, Danny Waldmann, gebührt ebenfalls größtes Lob.

 


Der Würmlacher und Laaser Nachwuchs wird präsentiert


Die FJ Laas wird beim Frühschoppen vorgestellt


Vorbereitung zum Nassbewerb


Eine große Zuschauerkulisse schaute dem Laaser Nachwuchs auf die Finger


1. und 2. Rohr Wasser Marsch. Der Würmlacher Nachwuchs beim Nassbewerb


Die Würmlacher mit ihrem Fahrzeug


Der Berechnungsausschuss berechnet das Schlauchmonsterschätzspiel


Tolle Stimmung gab’s beim Frühschoppen

Text und Fotos: Bezirksjugendbeauftragter BI Hannes Santner

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen