• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Tröpolach 2009

alt

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Tröpolach 2009

altAm 28.11.2009 wurde im Gasthof Filippitsch bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Tröpolach auf ein arbeitsreiches Berichtsjahr zurückgeblickt. Zwei Kameraden wurden in den Altkameradenstand verabschiedet.

Mehr Einsätze im Vergleich zum Vorjahr

Die 1887 gegründete Freiwillige Feuerwehr Tröpolach umfasst derzeit einen Aktivstand von 91 Kameraden. Im letzten Berichtsjahr musste zu 55 Einsätzen ausgerückt werden, davon waren 26 Brandeinsätze und 29 technische Einsätze. Das entspricht einem Anstieg der Einsätze von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (47 Einsätze 2008). Mit 651 Einsatzstunden erbrachten die Tröpolacher Kameraden damit einen Wert von EUR 11.718,– für die Allgemeinheit. Mit dieser Einsatzhäufigkeit – durchschnittlich ein Einsatz pro Woche – ist die Feuerwehr Tröpolach in der Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See gleich nach der Stützpunkt 1 Feuerwehr Hermagor angesiedelt.

 

 

alt
Nächtlicher Einsatz im Cube Hotel

Rüsthausumbau

Vor knapp einem Jahr wurde der Feuerwehr Tröpolach ein neues Schnellangriffsfahrzeug übergeben, für welches das Rüsthaus erweitert und renoviert wurde. Auch hier brachten die Kameraden und freiwilligen Helfer insgesamt fast 3.000 Arbeitsstunden als Eigenleistung ein. Die notwendigen öffentlichen Gelder brachte die Stadtgemeinde Hermagor – Pressegger See auf.

 

 

alt
Das erweiterte und renovierte Rüsthaus mit den zwei Einsatzfahrzeugen

Übungen und Ausbildung

Um für den Ernstfall vorbereitet zu sein, wurden zahlreiche Einsatzübungen durchgeführt. Dabei wurde, neben den Brandeinsatzübungen, ein besonderes Augenmerk auf die technischen Einsätze mit Gefährlichen Stoffen gelegt. Im abgelaufenen Jahr wurden insgesamt fünf Lehrgänge von zehn Kameraden besucht, darunter die Grundausbildung im Bezirk, der Atemschutzlehrgang und der Maschinistenlehrgang. Zwei Kameraden absolvierten den Bezirksausbilderlehrgang und bilden seitdem junge FeuerwehrkameradInnen aus dem ganzen Bezirk aus.

 

 

alt
Technische Übung mit Gefährlichen Stoffen

Bewerbe und Veranstaltungen

Auch heuer nahmen wieder zwei Bewerbsgruppen der FF Tröpolach an den fünf Leistungsbewerben im Bezirk teil. Die Tröpolacher Kameraden nahmen auch an diversen Veranstaltungen teil, wie etwa die Jubiläumsfeierlichkeiten des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes, der FF Förolach und der FF Hermagor, die Eisstockturniere auf Gemeinde- und Abschnittsebene und das Feuerwehrskirennen. Im August konnte die feierliche Rüsthaus- und Fahrzeugsegnung durchgeführt werden, an der zahlreiche Feuerwehrabordnungen aus dem ganzen Bezirk teilnahmen. Außerdem wurde ein Tag der offenen Tür veranstaltet und an zahlreichen kirchlichen und kulturellen Ereignissen des dörflichen Lebens mitgewirkt.

 

 

alt
Festzug im Rahmen der Segnung des Rüsthauses und des neuen Fahrzeuges

Verabschiedungen in den Altkameradenstand

Im Rahmen der Vollversammlung wurden die beiden Kameraden HFM Hans Brandner und HFM Josef Jost in den Altkameradenstand verabschiedet und ihnen für ihre langjährige Tätigkeit in der Feuerwehr Tröpolach gedankt. Gratuliert wurde auch EHBI Erst Umfahrer zu seiner im Sommer erhaltenen Auszeichnung für die 50-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr.

 

 

alt
v.l.: Kdt.-Stv. Gerold Katzer, BFK Ing. Rudolf Robin, Kdt. Jürgen Gratzer,
BFKUR Pfarrer Andreas Tonka, die Altkameraden Josef Jost und Hans Brandner,
GFK Herbert Zimmermann

Neuaufnahme und Beförderungen

Mit 1.1.2010 wird Clemens Teubenbacher als Mitglied auf Probe in die Feuerwehr Tröpolach aufgenommen. Mit 1.1.2010 werden Andreas Mocivnik zum Feuerwehrmann (FM), Andreas Warmuth zum Oberfeuerwehrmann (OFM) und DI Mathias Gucher zum Oberlöschmeister (OLM) befördert.

Ehrengäste

Der Bezirksfeuerwehrkurat BFKUR Pfarrer Andreas Tonka gab in seinem Kurzreferat einen Überblick über seine Tätigkeit als Notfallseelsorger. Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Rudolf Robin, Gemeindefeuerwehrkommandant ABI Herbert Zimmermann sowie die Stadträte Erich Rossian und DI Leopold Astner dankten, ebenso wie die Vertreter der örtlichen Vereine, für die Bereitschaft der Kameraden, Tag und Nacht für ihre Mitmenschen bereit zu sein, um Schaden von Leben, Sachwerten und Umwelt abzuwenden.

 

 

alt
Übung beim Millenniumsexpress am Gmanberg

Link:

Feuerwehr Tröpolach

Text: FF Tröpolach – BM Florian Jost
Fotos: FF Tröpolach / ÖA-Team BFKdo Hermagor

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen