• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

FWJ Hermagor zwischen Militärfahrzeug und Lokomotive

alt

FWJ Hermagor zwischen Militärfahrzeug und Lokomotive

altAm Gründonnerstag bot sich für 27 Jugendliche und 9 Betreuer der Feuerwehrjugend der Gemeinde Hermagor die großartige Möglichkeit, die Lutschounig Kaserne und die Werkstätte der ÖBB in Villach zu besichtigen.

Lutschounig Kaserne

Schon bei der Zugfahrt von Hermagor nach Villach zur Lutschounig Kaserne fieberten die Jugendlichen dem Besuch entgegen. Nach der Begrüßung durch Herrn Oberst Arno Kronhofer, Herrn Oberstleutnant Ernst Berthold sowie Oberstleutnant Peter Wedenik konnten die Jugendlichen die Kaserne kennenlernen. Ein interessant gestalteter Vortrag informierte die FWJ über die Grundlagen und den Aufbau sowie die Funktion der Lutschounig Kaserne. Tiefer in die „Welt des Bundesheeres“ konnten die Jugendlichen bei der Besichtigung der Werkstatt, der Heimatfunkstelle, des Museums und besonders der Fahrzeuge und Ausrüstung eintauchen. Das hautnahe Erleben des Kasernenalltags und vor allem die Möglichkeit, die Fahrzeuge zu inspizieren war ein besonderes Erlebnis für die sehr interessierten Burschen und Mädchen. Die FWJ Hermagor bedankt sich für die Möglichkeit zur Besichtigung und für die jugendgerechte Führung durch die Kaserne. Gedankt sei auch für die ausgezeichnete und großzügige Verköstigung sowie für das Gastgeschenk.

 

 

alt
Die Feuerwehrjugend mit den Betreuern und Führungskräften
des Bundesheers in der Lutschounigkaserne

alt

alt

alt

alt

alt

alt

 

Werkstätte der ÖBB

Anschließend stand ein Besuch der Werkstätte des technischen Service (ehem. Heizhaus) der ÖBB auf dem Programm. Nach einer freundlichen Begrüßung durch DI Girstmaier, Leiter der Produktion, Ing. Sodamin, Leiter der Werkstätte des technischen Service, und Hermagors Vize-Bgm. Ronacher, Betriebsrat, wurden die interessierten Jugendlichen in vier Gruppen eingeteilt.
Eines der Highlights war neben der Besichtigung der Werkstatt und der theoretischen Einheit, in der den Gruppen die Gefahren im Gleisbereich näher gebracht wurden und die auch für die Betreuer viele interessante Neuheiten beinhaltete, das Fahren mit einer Taurus. Dabei durfte jeder/jede einzelne der FeuerwehrjugendmitgliederInnen selbst in den Führerstand und die Lokomotive steuern. Um der Jugend zusätzlich noch den Tag zu versüßen, kam BFK-Stv. BR Georg Zankl vorbei und verteilte Schokoriegel. Die Getränke stellte Vize-Bgm. Ronacher zur Verfügung.
Um ca. halb fünf ging es mit dem Zug wieder ab nach Hermagor.

Dank

Neben den oben genannten Funktionären gebührt ein besonderer Dank auch HLM Franz Pfaffenberger, Jugendbetreuer von Mitschig, für die Organisation dieses unvergesslichen Ausflugs. Die Zugfahrt wurde zur Hälfte von einem Sponsor finanziert, den Restbetrag übernahm die Jugendfeuerwehr. Ein herzliches Danke dem Sponsor. Zusätzlich möchten sich die Jugendlichen der Jugendgruppe der FF Mitschig bei Herrn Arno Kronhofer für seine großzügige Spende bedanken.

 

 

alt
Feuerwehrjugend mit den Betreuern, BFK-Stv.
Georg Zankl,
Vzbgm. der Gemeinde Hermagor Siegfried Ronacher und
den Verantwortlichen der ÖBB

alt

alt

alt

alt

alt

alt

 

Text: FWJ Hermagor – FM Krassnig / FM Gucher
Fotos: FWJ Hermagor – FM Pettauer / FM Krassnig / FM Gucher

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen