• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Bezirksarbeitstag der Feuerwehren des Bezirkes Hermagor

alt

Bezirksarbeitstag der Feuerwehren des Bezirkes Hermagor

altAm 10.04.2010 fand im Kultursaal in Dellach/Gail der Bezirksarbeitstag der Feuerwehren des Bezirkes Hermagor statt. Bei diesem Informationsabend werden die Kommandanten des Bezirkes über Neuerungen und Wissenswertes im Feuerwehrwesen informiert.

 

Zukunft der Feuerwehr im Bezirk Hermagor

Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin von Dellach/Gail, Christine Ploner, beleuchtete BFK OBR Ing. Rudolf Robin in seinem Vortrag die Bedeutung und die vielfältigen Aufgaben der Feuerwehren im Bezirk Hermagor sowie die Erwartungen der Bevölkerung gegenüber der Feuerwehr, die Ausrichtung des Feuerwehrsystems in der Zukunft und ging besonders auf die finanziellen Probleme von Land und Gemeinden ein. In diesem Zusammenhang wurde auch das Zustandekommen des Feuerwehrbudgets erläutert. Er stellte fest, dass jede einzelne Feuerwehr im Bezirk wichtige Aufgaben zu erfüllen hat, sei es im Einsatz, bei den Leistungsbewerben, der Feuerwehrjugend oder im gesellschaftlichen und kulturellen Leben in den einzelnen Ortschaften. Die derzeitige Ausstattung der Feuerwehren sei ausreichend zur Erfüllung der Aufgaben, jedoch müsse diese Ausrüstung erhalten und bei Notwendigkeit ausgetauscht oder ergänzt werden.

 

 

alt
BFK OBR Ing. Rudolf Robin bei seinem Vortrag

alt
Bgm. Christine Ploner begrüßte die KameradInnen aus dem Bezirk

alt
Eine multimediale Powerpoint-Präsentation unterstützte die Redner

Berichte der Abschnittsfeuerwehrkommandanten

Die beiden Abschnittsfeuerwehrkommandanten ABI Günther Zebedin (Oberes Gailtal) und ABI Herbert Zimmermann (Unteres Gailtal) berichteten über die Statistik des vorigen Berichtsjahres. So wurden im Bezirk Hermagor insgesamt 541 Einsätze bewältigt, bei denen 12 Menschen und 63 Tiere gerettet werden konnten. Die Hermagorer KameradInnen leisteten rund 7.700 Einsatzstunden für die Sicherheit der Bevölkerung und der Gäste. Bei den Landesmeisterschaften konnte die FF Waidegg einen goldenen und einen bronzenen Helm in den Bezirk bringen, die FF Köstendorf wurde Vizelandesmeister. Auch bei der Feuerwehrjugend kommen mit Marcus Krieber (Rattendorf) und Michael Jost (Möschach) zwei Landesmeister aus Hermagor. Den Bezirkscup, welcher sich aus den Ergebnissen der einzelnen Abschnittsleistungsbewerbe ergibt, gewann die FF Kühweg.

 

 

alt
AFK "Oberes Gailtal" ABI Günther Zebedin

alt
AFK "Unteres Gailtal" ABI Herbert Zimmermann

Fitness für mehr Sicherheit im Einsatz

BM Christian Robin, selbst erfolgreicher Sportler, wird in Zukunft sein Fachwissen als Sportbeauftragter des BFKdo Hermagor für die Feuerwehr zur Verfügung stellen. Neben den technischen, taktischen und psychischen Herausforderungen sind im Einsatz auch die körperlichen Anstrengungen enorm. So muss ein voll ausgerüsteter Atemschutzgeräteträger rund 25 Kilogramm nur an persönlicher Schutzausrüstung mitschleppen und dann auch noch die zusätzlichen Belastungen bei der Brandbekämpfung oder Menschenrettung bewältigen. Aber auch die restliche Mannschaft ist im Einsatz gefordert, da oft lange Schlauchleitungen mit manchmal beträchtlichem Höhenunterschied in kurzer Zeit aufgebaut oder schwere Geräte transportiert und bedient werden müssen. Ein wesentlicher Aspekt der Fitness in der Feuerwehr ist jedoch der Sicherheitsgedanke. Vor allem im Innenangriff kann die fehlende Kondition eines Kameraden zum Sicherheitsrisiko werden, das dann neben den zwei anderen Kameraden im Trupp auch noch den Rettungstrupp in Gefahr bringt. Um dem vorzubeugen, sollen bis Herbst in jeder Gemeinde Sportbeauftragte ernannt werden, die dann zum Beispiel Hallentrainings oder Laufrunden organisieren. In Zukunft sollten dann in jeder Feuerwehr Sportbeauftragte eingesetzt werden. Das Ziel bei dieser Aktion liegt im Spaß an der Bewegung und der Kameradschaft. Das wichtigste sei die Bewusstseinsbildung bei den Kameraden und Kameradinnen, dass mit steigender Fitness auch die Sicherheit im Einsatz erhöht wird.

 

 

alt
Sportbeauftragter des BFKdo, BM Christian Robin

Schutz für die Seele

Bezirksfeuerwehrkurat BFKUR Pfarrer Andreas Tonka erklärte in seinem Referat, welche Aufgaben die Feuerwehrkuraten erfüllen. Neben dem regelmäßigen Gebet für die Einsatzkräfte stehen sie auch bei psychisch belastenden Einsätzen zur Verfügung, um Geschädigte, Opfer, Angehörige, aber auch die Einsatzkräfte zu betreuen. Vor allem nach Ereignissen, die den Betroffenen im Alltag verfolgen, wie etwa durch Alpträume, Schlafstörungen oder quälende Erinnerungen, sollte unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden. Die Feuerwehrkuraten und Notfallseelsorger können bei einem Einsatz bei Bedarf über die LAWZ verständigt werden.

 

 

alt
Bezirksfeuerwehrkurat BFKUR Pfarrer Andreas Tonka

Danke

Das Bezirksfeuerwehrkommando Hermagor bedankt sich auf diesem Weg nochmals bei der Gemeinde Dellach/Gail für die freundliche Aufnahme in ihrem Kultursaal und für die Getränke nach den Vorträgen.

 

 

alt

alt

alt

Link:

Gemeinde Dellach/Gail

Text und Fotos: ÖA-Team BFKdo Hermagor – BM Florian Jost

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen