• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Übung: Verkehrsunfall mit Austritt von gefährlichen Stoffen

alt

Übung: Verkehrsunfall mit Austritt von gefährlichen Stoffen

altEin Traktor mit Anhänger, welcher Gefährliche Stoffe transportierte, kollidierte mit einem entgegenkommenden Pickup. Dabei wurden die zwei Fahrer verletzt. So lautete die Übungsannahme bei der Gemeindeübung Hermagor West am 19.06.2010.

Rasche Absperrmaßnahmen eingeleitet

Als Erstes traf die FF Mitschig am Unglücksort ein, welche sofort den Ernst der Lage erkannte und das Gebiet weiträumig absperrte. Weiters wurde ein Atemschutztrupp ausgerüstet, um die verletzten Personen aus der Gefahrenzone zu retten.

 

 

alt

alt

alt

Atemschutztrupps mit Chemieschutzanzügen ausgerüstet

Die FF Tröpolach rüstete ebenfalls einen ATS-Trupp aus, welcher sich mit den Chemieschutzanzügen Stufe I des GSF Hermagor bekleidete, um die Stoffe auf dem Anhänger zu sichern und zu bergen. Das TLFA 2000 Rattendorf übernahm währenddessen den Brandschutz, errichtete mit Hilfe des GSF Hermagor einen Dekontaminationsplatz für die Atemschutzträger und überwachte diese mit Hilfe des Überwachungsgerätes.

 

 

alt

alt

alt

alt


Tragkraftspritze defekt

Die FF Watschig baute eine Zubringerleitung für das TLFA Rattendorf auf. Da aber die TS nicht funktionierte, wurde die FF Mitschig verständigt, welche sofort ihre Pumpe zum Fluss transportierte, um eine schnelle Wasserversorgung zu sichern. Um das Ausbreitung des auslaufenden Öls zu verhindern, wurden mehrere Ölsperren mit einfachsten Mitteln errichtet und das oben fließende Öl wurde mit einer Membranpumpe des GSF in Fässer umgepumpt.

 

 

alt

alt

Plötzliche Explosion – Person schwer verletzt

Plötzlich kam es zu einer Explosion und es entzündete sich ein gefährlicher Stoff nach den Ölsperren. Der Kleinbrand konnte aber sofort mit einem Handfeuerlöscher gelöscht wurde. Dabei wurde auch noch eine Person am Ufer gefunden, die sich auf Grund der Explosion schwer verletzt hatte. Da der  Weg zum Verletzten jedoch durch dichtes Gestrüpp versperrt war, wurde mit Hilfe einer Motorkettensäge ein Zugang freigelegt um die Person bergen zu können.

 

 

alt

Übungsnachbesprechung

Nach der Übung wurden den KameradInnen Verbesserungsvorschläge von den Übungsbeobachtern GFK-Stv. OBI Robert Koppensteiner, OBI Gerd Beneke und OBI Günther Egger näher gebracht. Auch LAbg. GR Siegmund Astern machte sich in Vertretung des Bürgermeisters ein Bild von der hervorragenden Leistung der Florianis.

 

 

alt

Im Übungseinsatz standen:

Feuerwehr Mitschig mit KLF
Feuerwehr Watschig mit KLF
Feuerwehr Tröpolach mit KRFA und LFA
Feuerwehr Rattendorf mit Tank2000
Feuerwehr Hermagor mit GSF

Insgesamt 30 Mann/Frau

Übungsbeobachter: GFK-Stv. OBI Robert Koppensteiner, OBI Gerd Beneke, OBI Günther Egger

Links:

Feuerwehr Hermagor
Feuerwehr Watschig
Feuerwehr Tröpolach

Text und Fotos: ÖA-Team BFKdo Hermagor – FM Patrick Pettauer

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen