• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Denkmalgeschützte Mühle in Maria Luggau in Brand

alt

Denkmalgeschützte Mühle in Maria Luggau in Brand

altAm 24.07.2010, um ca. 23.25 Uhr, geriet die unterste Mühle der unter Denkmalschutz stehenden Maria Luggauer Mühlen in Brand. Die Brandursache konnte mittlerweile von den Brandermittlern geklärt werden. Der Schaden beträgt 60.000 Euro.

Erheblicher Schaden

Im Einsatz standen die Feuerwehren Maria Luggau, St. Lorenzen/Lesachtal, Liesing und Birnbaum sowie die Feuerwehren Untertilliach und Obertilliach (beide Bezirk Lienz, Osttirol) mit insgesamt rund 100 Einsatzkräften. Sie konnten einen Vollbrand verhindern, es entstand jedoch erheblicher Schaden am Holzgebäude. Die Schadenshöhe beträgt 60.000 Euro.

Rotierendes Metall setzte Holz in Brand

Mittlerweile konnten die Brandermittler feststellen, warum es in der Mühle zu brennen begonnen hat: Aufgrund von Materialermüdung brach ein Ölstein, wodurch ein Wellenbaum absackte und ein rotierendes Metallteil auf einem Holz zu liegen kam – eine fatale Ursachenverkettung: Die Reibung wirkte zündend.

 

 

alt

alt

alt

alt

alt

Link:

Bericht ORF Kärnten online – Ursache
Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Kärnten
Bericht Kronen Zeitung online
Bericht Kleine Zeitung
online
Bericht oe24.at

Quelle: Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Kärnten / ORF Kärnten online
Text: ÖA-Team BFKdo Hermagor – BM Florian Jost
Fotos: FF Liesing – BI Josef Salcher

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen