• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Feuerwehrjugend Hermagor in exponierter Lage

alt

Feuerwehrjugend Hermagor in exponierter Lage

altAm Freitag, den 10. September 2010 stand für die Feuerwehrjugend Hermagor eine spannende Übung auf dem Programm.

 

 

 

 

Übungsannahme war eine verletzte Person in einem Waldstück bei Hermagor. Da die Zufahrt mit Spezialfahrzeugen aufgrund des schmalen Waldweges nicht möglich war, rückte die Jugend mit dem KDO an, um die Person, die sich in einer exponierten Lage befand, zu retten.

Schon im Rüsthaus wurden die Feuerwehrjugendmitglieder mit Klettergurten ausgerüstet, noch ahnungslos, was sie vor Ort erwarten würde. Zusätzlich zur persönlichen Schutzausrüstung, wurden noch div. Karabiner, Bandschlingen, Seile und Leinen, und die Bergeschale mitgenommen.

 

alt

alt

 

Vor Ort wurden den eifrigen Jugendlichen von den Betreuern noch die wichtigsten Knoten beigebracht und einige Sicherheitsregeln für das Arbeiten mit Seilen und an exponierten Stellen ans Herz gelegt.

Um den Verletzten zu bergen, bauten die Feuerwehrjugendmänner in Zusammenarbeit mit den Betreuern ein Seilgeländer entlang einer Baumkette auf.

Nach dem erfolgreichen Aufbau und Spannen des Geländers begab man sich mit der „Prusik – Technik“ daran hinunter bis zur verletzten Person, um diese in die Bergeschale zu schnallen. Der Aufstieg erfolgte ebenfalls mit dieser Technik.

Anschließend wurde in der Dunkelheit unter Scheinwerferlicht zusammengeräumt, was in diesem Gelände ohne die Disziplin der Jugendlichen nicht möglich gewesen wäre.

Ein großer Dank gebührt dem Kdt.-Stv. der FF Hermagor OBI Gerald Krassnig für seine Mithilfe bei dieser Übung.

 

alt

alt

alt

alt

alt

 

 

Text: ÖA-Team FF Hermagor – FM Andreas Krassnig
Fotos: FF Hermagor – OBI Gerald Krassnig

 

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen