• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Fitness in der Feuerwehr – Besuch der FF Gänserndorf

Fitness in der Feuerwehr – Besuch der FF Gänserndorf

Die Kameraden der Feuerwehr Gänserndorf statteten in den letzten Tagen ihrer Partnerfeuerwehr Kühweg einen Besuch ab. Inzwischen besteht die Freundschaft zwischen den beiden Wehren bereits seit 15 Jahren. Seit 2006 wird nun alle zwei Jahre ein Wanderwochenende durchgeführt.

 

  

Nachdem beim ersten Mal die Garnitzenklamm bis zur Kühwegeralm und vor zwei Jahren der Zottachkopf im Bereich der Rattendorfer Alm am Programm stand ging es diesmal ins obere Gailtal.

Am Samstag den 11. September 2010 stand zur Kameradschaftspflege bzw. zur körperlicher Ertüchtigung eine Wanderung auf den Kleinen Pal am Programm. Nach gemeinsamer Anfahrt mit dem Reisebus von Berhard Wastian startete die Wanderung auf 1.357 m Seehöhe auf dem Plöckenpass. Über den Wanderweg hinter dem Windrad erfolgte der Anstieg auf 1.867 m Seehöhe. Nach Besichtigung der Stellungen entlang des Wanderweges bzw. im Bereich des Gipfels und einer gemütlichen Jausenpause erfolgte der Abstieg über den Wanderweg 401 zum Plöckenpass. Für Kameraden mit Kindern wurde alternativ eine Wanderung vom Plöckenhaus über den Grünsee zum Heldenfriedhof und retour organsisiert. 

Anschließend erfolgte ein gemütliches Beisammensein mit Mittagessen auf italienischer Seite des Plöckenpasses. Die Kameraden der Feuerwehr Gänserndorf unter Führung von  Kdt.-Stv. OBI Ing. Robert Fischer und Kameradschaftsführer OV Franz Kellner jun. sprachen in diesem Rahmen einer Einladung zum 125-jährigen Bestandsjubiläum im August 2011 aus. Auch von Seiten der Feuerwehr Kühweg wurden die Kameraden der FF Gänserndorf durch Kommandant ABI Herbert Zimmermann zum 110-jährigen Bestandsjubiliäum am 20. und 21. August 2011 in Kühweg eingeladen. 

Auf der Rückfahrt vom Plöckenpass erfolgte noch ein Besuch beim Almabtriebsfest in Rattendorf. Nach dem gemütlichen Beisammensein erfolgte die Rückfahrt nach Kühweg bzw. Paßriach wo die Kameraden der FF Gänserndorf untergebracht waren.

In diesem Zuge möchte sich das Kommando der Feuerwehr Kühweg bei Johann Ebenwaldner und Albin Jost für die Organisation der Wanderung bedanken. Ein weiteres Dankeschön an Matthias Wassertheurer der die Alternativwanderung zum Grünsee durchführte. Ein besonderer Dank gebührt Johann und Margit Ebenwaldner von der Pension Hartweger für die Organisation und Unterbringung unserer Gänserndorfer Freunde.

 

 

 

Text und Fotos:  FF Kühweg – BI Norbert Ebenwaldner

 

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen