• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Kameraden aus Hermagor beim Feuerwehrfest in Stockerau (NÖ)

alt

Kameraden aus Hermagor beim Feuerwehrfest in Stockerau (NÖ)

alt

Vom 10. bis 12. September 2010 fand das diesjährige Feuerwehrfest in Stockerau (NÖ) statt. Dies nahm sich eine kleine Abordnung der FF Hermagor zum Anlass, um sich von der Organisation und dem Ablauf ein Bild zu machen.

 

 

Nach einer ca. 4 ½-stündigen Anfahrt konnten sich Rene, Patrick und Georg Pettauer von einer ausgezeichneten Organisation des diesjährigen Feuerwehrfestes überzeugen.

Am Freitag fand gegen 20 Uhr der offizielle Bieranstich durch Bürgermeister Helmut Laab und Kommandant ABI Wilfried Kargl statt. Unterhalten wurden die Gäste sowohl am Nachmittag (Seniorennachmittag) als auch in den Abendstunden von der Gruppe "Blue Train".

In den späten Abendstunden und in der Nacht fanden die Weinbar und die Disco, die heuer unter dem Motto "Apres Ski Party" stand, regen Anklang.

Bis in die frühen Morgenstunden feierten die Kameraden aus Hermagor mit den Stockerauer Kameraden, Feuerwehren aus der unmittelbaren Umgebung und auch auswärtigen Feuerwehren (wie Sigleß im Burgenland usw.). Hierbei wurde viel diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht und Freundschaften geschlossen.

Nach dem traditionellen Auftakt zum Feuerwehrfest am Freitag, ging es am Samstag Nachmittag mit dem Kindernachmittag, veranstaltet von der Feuerwehrjugend Stockerau, weiter. Mit zahlreichen Stationen der "Kinderolympiade" wurden die jüngsten Gäste perfekt unterhalten. In den Abendstunden herrschte dann im gesamten Haus wieder reges Treiben. Weinkost und vor allem das "Fire Departement Clubbing" erfreuten sich großer Beliebtheit.

 

alt

 

Am Sonntag ging es dann schon in den Vormittagsstunden weiter. Der Frühschoppen war von Beginn weg gut besucht und über die Mittagszeit hieß es dann sogar kurzfristig "Kein Tisch mehr frei".

Ein herzliches Dankeschön an den Jugendbeauftragten Karl „Noko“ Großhaupt, Günther Pregler, Kdt. Wilfried Kargl und vielen weiteren Kameraden der FF Stockerau und Umgebung für die netten Stunden und die großartige Betreuung der Kärntner Gäste. Auch einen großen Dank an Andreas Steuer für die ausgezeichneten Rundgang im Feuerwehrhaus und die detailierte Führung durch den Fuhrpark.

Positiv aufgefallen ist, dass uns zahlreiche Besucher dieses Festes auf unsere Region Hermagor/Pressegger See/Nassfeld angesprochen haben. Hierbei erfuhr man, dass unsere Tourismusregion sehr beliebt und ein gerne gesehenes Reiseziel bei allen Altersgruppen darstellt.

Im Rahmen des Besuches des Feuerwehrfestes in Stockerau wurde auch die Feuerwehr Korneuburg besichtigt. Folgend der Bericht der FF Korneuburg über unseren Besuch:

"Im Zuge des Feuerwehrjugend-Ausfluges 2010 in Kärnten besuchten die Mitglieder der Feuerwehrjugend Korneuburg auch die Feuerwehr Hermagor. Die Kärntner Feuerwehrkollegen führten die Besucher durch das Feuerwehrhaus, präsentierten die Einsatzfahrzeuge und erläuterten die Vorgehensweise im Einsatz, sowie die Unterschiede zwischen dem Feuerwehrwesen in den Bundesländern Niederösterreich und Kärnten.

Am 12. September statteten FM Rene Pettauer (Pressebeauftragter), FM Patrick Pettauer (Jugendhelfer) und HFM Georg Pettauer (Kameradschaftsführer) der FF Korneuburg einen Gegenbesuch ab.

 

alt

 

OFM Elisabeth Holezek, LM Stefan Hofmann und SB Michael Zöger empfingen die Gäste im Feuerwehrhaus Korneuburg und präsentierten das Tunnellöschfahrzeug, das Einsatzleitsystem, sowie das PKW-Bergefahrzeug. Eine Führung durch das FF-Haus durfte ebenfalls nicht fehlen. Großes Interesse fanden die Besucher an der Ausrüstung der Feuerwehr Korneuburg, sowie an der neuen Einsatzbekleidung."

 

alt

 

Die Kameraden der Feuerwehr Hermagor bedanken sich recht herzlich für die tolle Führung und Vorführung des TLFA-T !!!

 

 

Links: www.ffstockerau.at
         www.ff-korneuburg.at

Text und Fotos: FF Hermagor – FM Rene Pettauer
                       FF Korneuburg – SB Michael Zöger

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen