• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Freiwillige Feuerwehr St. Lorenzen/Lesachtal auf großer Fahrt

alt

Freiwillige Feuerwehr St. Lorenzen/Lesachtal auf großer Fahrt

altDie Freiwillige Feuerwehr St. Lorenzen im Lesachtal unter Kommandant Gerd Guggenberger und Kameradschaftsführer Johann Wilhelmer haben es sich zum Ziel gesetzt, ihre Partnerfeuerwehr Busdorf im Hohen Norden Deutschlands nach längerer Zeit wieder zu besuchen.

Jubiläum der Partnerfeuerwehr als Anlass

Der Grund für den Besuch war das 125-jährige Bestandsjubiläum der Partnerfeuerwehr Busdorf. So hat man die lange Fahrt (ca. 1.200 Kilometer) nicht gescheut, um die langjährige Partnerschaft wieder aufzufrischen und zu beleben. Die Abordnung der FF St. Lorenzen im Lesachtalbesuchte das dreitägige Fest in der Gemeinde Busdorf, des Amtes Haddeby im Kreis Schleswig-Flensburg. Herzlich begrüßt und willkommen geheißen wurden die Kameraden aus Kärnten vom Gemeindewehrführer Kay-Michael Heil, dem Bürgermeister und Amtsvorsteher des Amtes Haddeby, Ralf Feddersen, und dem Amtswehrführer Malte Simonsen. Die Österreicher wurden überall freundlichst aufgenommen, bestens versorgt und ausgezeichnet betreut. So unternahmen die Lesachtaler gemeinsam mit den Freunden aus Busdorf einen Ausflug zur Nordsee. Weiters besuchte man das Wikinger-Museum-Haithabu in Schleswig, welches zu den bedeutendsten archäologischen Museen in Deutschland gehört.

 

 

alt
Die Kameraden aus St. Lorenzen/Lesachtal an der Nordsee.

Kameradschaftsabend mit Bildervortrag

Die langjährige Partnerschaft wurde 1978 vom heutigen Ehrenkommandanten Walter Kubin ins Leben gerufen. Kubin war auch diesmal wieder dabei, um verschiedene Bekannte zu treffen und die Kameradschaft über Grenzen weiter zu pflegen. Feuerwehrmann Gerald Kubin, Vizebürgermeister der Gemeinde Lesachtal, konnte mit Kommandant Gerd Guggenberger an Hand eines Bildervortrages den vielen Besuchern eines Kameradschaftsabends das Lesachtal als Urlaubsgebiet vorstellen und verschiedene neue Verbindungen für die Zukunft herstellen. Bei vielen wurden wieder Erinnerungen an ihre Urlaubszeiten im Lesachtal wach und fassten frischen Mut für ihre nächste Urlaubsplanung. Die Besucher waren auch begeistert von den Musikeinlagen der „Freunde aus Österreich“, wie man die Lesachtaler bezeichnete. Auch beim Amtsfeuerwehrtag der Feuerwehren des Amtes Haddeby waren die St. Lorenzner eingebunden und es entwickelten sich viele nette Gespräche und liebe Bekanntschaften, sodass der Weiterbestand der Partnerschaft gesichert ist und auch schon im nächsten Jahr Gäste aus dieser Gemeinde und dem Kreis Schleswig-Flensburg zu erwarten sind.

 

 

alt
Kommandant Gerd Guggenberger und Vizebgm. Gerald Kubin
gratulierten der FF Busdorf mit Geschenken.

alt
Bgm. u. Amtsvorsteher d. Amtes Haddeby, Ralf Feddersen,
Kdt. Gerd Guggenberger und Amtswehrführer Malte Simonsen

Gute Kameradschaft begeisterte

Man nahm die Gelegenheit war und besichtigte das große Feuerwehrhaus mit den verschiedensten neuwertigen Fahrzeugen und Gerätschaften und konnte so einen Eindruck von den Tätigkeiten und Möglichkeiten der Feuerwehr Busdorf erhalten. Weiters waren die Kameraden der Feuerwehr St. Lorenzen bei den Wettkämpfen der Feuerwehren des Amtes Haddeby als Zuschauer dabei und man konnte auch dabei viele Ideen und Anregungen mit nach Hause nehmen.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr St. Lorenzen waren begeistert von der guten Kameradschaft untereinander und freuen sich schon wieder auf ein Treffen mit ihren Freunden aus Deutschland.

 

 

alt
Die Abordnung der FF St. Lorenzen bei Willi Tams:
v.l.n.r.: Gerald Kubin, Franz Suppersberger, Thomas Guggenberger,
Mario Resetschnig, Kdt. Gerd Guggenberger, Johann Wilhelmer,
Walter Kubin, Gotthard Obernosterer und Willi Tams

alt
Die Feuerwehr Busdorf mit den Kameraden der FF St. Lorenzen/Lesachtal

Weitere Fotos finden Sie auf der Homepage www.st-lorenzen.at unter den Alben oder direkt >>>HIER<<<.

Text und Fotos: FF St. Lorenzen/Lesachtal – EOBI Walter Kubin

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen