• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Atemschutz-Leistungsprüfung in Bronze

alt

Atemschutz-Leistungsprüfung in Bronze

altAm 24.09.2011 nahmen vier Trupps zu je drei Mann aus dem Bezirk Hermagor erfolgreich an der Atemschutz-Leistungsprüfung in Bronze am Gelände des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes in Klagenfurt teil.

 

Perfektionierung der Atemschutzausbildung

Laut Definition des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes sind das Ziel und der Zweck der Atemschutz-Leistungsprüfung, die bei den Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule und bei der laufenden Ausbildung in der Ortsfeuerwehr im Bereich des Atemschutzes erworbenen Kenntnisse zu perfektionieren. Die Atemschutz-Leistungsprüfung ist als zusätzliche praxisbezogene Atemschutzausbildung anzusehen und soll mithelfen, die im Einsatz gestellten Aufgaben sicherer, besser und vor allem unfallfrei zu erfüllen. Für die Teilnahme sind teils wochenlange Vorbereitungen und Übungen notwendig, wodurch wiederum die Arbeitsabläufe gefestigt und automatisiert werden.

 

 

alt
Einloggen in das Atemschutzüberwachungsgerät vor dem Einsatz

Vier Trupps aus dem Bezirk Hermagor teilgenommen

An dieser Leistungsprüfung, welche regelmäßig durchgeführt wird, haben diesmal ein Trupp der Feuerwehr Grafendorf-Gundersheim, ein Trupp der Feuerwehr Kirchbach (beide Gde. Kirchbach) und zwei Trupps der Feuerwehr Tröpolach (Gde. Hermagor – Pressegger See) erfolgreich teilgenommen. Sie haben die fünf Stationen, welche eine theoretische Prüfung, das Vorbereiten und richtige Anlegen der Atemschutzgeräte, einen technischen Einsatz (Gasaustritt), einen Innenangriff (Zimmerbrand) und das Herstellen der Einsatzbereitschaft der Atemschutzgeräte beinhalten, erfolgreich absolviert und erhielten damit das Atemschutzleistungsabzeichen in Bronze.

Das Bezirksfeuerwehrkommando Hermagor gratuliert den erfolgreichen Teilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen.

 

 

alt
1. Atemschutztrupp der Feuerwehr Tröpolach

alt
Vorbereitung der Angriffsleitung für den Innenangriff

alt
Herstellen der Einsatzbereitschaft der Atemschutzgeräte

alt
2. Atemschutztrupp der Feuerwehr Tröpolach

alt
Vorbereiten und richtiges Anlegen der Atemschutzgeräte

alt
Meldung beim Hauptbewerter der Station 4, OBI Gerald Krassnig von der FF Hermagor

alt
Vorrücken zum Innenangriff über das Stiegenhaus in das 2. Obergeschoss

alt
Kurzprüfverfahren bei den Atemschutzgeräten

alt
Die erfolgreichen Teilnehmer der FF Tröpolach nach der Ergebnisbekanntgabe

Links:

Feuerwehr Kirchbach
Feuerwehr Tröpolach

Text: ÖA-Team BFKdo Hermagor – BM Florian Jost
Fotos: FF Tröpolach – HBM Astner / BM Jost

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen