• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

SICHERHEIT wird im Kindergarten Hermagor groß geschrieben

alt

SICHERHEIT wird im Kindergarten Hermagor groß geschrieben

alt

Die Brandschutzerziehung richtet sich insbesondere an Kinder in Kindergärten und Volksschulen, sie beinhaltet in erster Linie eine Schärfung des Gefahrenbewusstseins der Kinder.

Regelmäßige Schulungen wichtig

Kindergarten- und Schulkinder sollten, wenn möglich, jedes Jahr wieder im richtigen Verhalten im Falle eines Brandes unterwiesen werden, damit sich ein festes Verhaltensmuster einprägt, das in einem Ernstfall schnell die Panik verdrängt und die richtigen Schritte aufweist.

 

 

alt

Brandschutzschulung und Räumungsübung

Eine Brandschutzschulung im Kindergarten Hermagor wurde am 8. März 2012 mit den Kleinsten unter Mithilfe der „beherzten Kindergartentanten“ durchgeführt. Als Vortragende fungierten hierbei Rene Pettauer, Horst Wernitznig und Hannes Santner. Folgende Ziele wollen wir bei diesen Schulungen erreichen:

  • Hemmungen und Ängste gegenüber den Feuerwehrleuten ablegen
  • Die Gefahren des Feuers erkennen
  • Das richtige Verhalten im Brandfall erlernen
  • Den Notruf 122 richtig absetzen lernen
  • Die Feuerwehr und deren Ausrüstung kennenlernen

 

alt

alt

Praktische Umsetzung bei Räumungsübung

Um das Erlernte der Brandschutzschulungen auch praktisch umsetzen zu können, stand am 23. März 2012 eine Räumungsübung des gesamten Kindergartens Hermagor auf dem Programm der Blauröcke aus Hermagor, welche, ebenso wie die gesamte „Kindergartencrew“ unter ihrer Chefin Anita Bachmann, sehr um die größtmöglichste Sicherheit der Kleinsten unserer Gesellschaft bemüht ist.

 

 

alt

Übungsannahme: Küchenbrand mit vermisster Person

Mit Hilfe eines Nebelgerätes wurde der Küchenbereich im Kindergarten eingenebelt. Das Personal des Kindergartens reagierte blitzschnell und evakuierte den Kindergarten, weiters wurde sofort ein Notruf an die LAWZ abgesetzt. Nach Alarmierung der Feuerwehr wurde festgestellt, dass sich noch eine Kindergärtnerin im Kindergarten befinden muss. Ein Tanklöschfahrzeug der FF Hermagor machte sich sofort auf den Weg zum Kindergarten, ein Atemschutztrupp wurde ausgerüstet und machte sich in der Folge auf die Suche nach der Vermissten. Diese wurde zum Glück mit Hilfe der Wärmebildkamera gleich gefunden und unverletzt ins Freie gebracht. Die Kinder bestaunten währenddessen die rasche Hilfe der Einsatzkräfte.

 

 

alt

alt

alt

Feuerwehr-Lied

Den krönenden Abschluss bildete ein eigens für die FF Hermagor geschriebenes Lied, welches wir nicht verheimlichen wollen:

TATÜTATA, TATÜTATA
Die Feuerwehr Hermagor ist da!

Geht in Hermagor die Sirene los,
die Männer von Hermagor rennen los,
sie löschen jeden Brand mit Wasser nicht mit Sand!

Ist die Straße mal blockiert-
kommt die Feuerwehr mit Blaulicht anmarschiert.
Sie räumen weg den Dreck und jeder kommt wieder vom Fleck!

Wenn der Regen wie aus Kübeln fällt,
wird fast überschwemmt die schöne Welt.
Die Feuerwehr ist gleich zur Stelle mit der Pumpe auf alle Fälle!

Ist ein Autoraser wieder mal verrückt, dass er die Leitschienen zerdrückt.
Dann muss die Bergeschere her, ja das macht auch die Feuerwehr!

Wir wissen es ja alle: 122
Die Feuerwehr die kommt dann ganz schnell herbei!
Danke, für eure Arbeit hier im Kindergarten.
Wir werden bald schon wieder auch euch hier warten!

Danke an die Kindergartencrew

Für die aufopfernde Vorbereitungsarbeit, es wurde seitens der Kindergartenkinder und Tanten zum Thema Feuerwehr gemalt und gebastelt, sei dem gesamten Kindergartenteam herzlichst gedankt. Der größte Dank aber gilt unseren Lieblingen, für ihre Bereitschaft, sich von den Brandschützern informativ berieseln zu lassen. Es waren sehr rührige, lustige und sehr herzige Momente, welche wiederum eine feste Freundschaft und Bindung zu der Einsatzorganisation Feuerwehr gewährleitsteten. Das Winken der Kinder zu den vorbeifahrenden roten Einsatzfahrzeugen ist den beliebten Blauröcken in nächster Zeit ganz sicher.

 

 

alt

Link:

Feuerwehr Hermagor

Text und Fotos: FF Hermagor – FM Rene Pettauer

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen