• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Feuerwehrfest mit Fahrzeugsegnung in Hermagor

alt

Feuerwehrfest mit Fahrzeugsegnung in Hermagor

altIm Rahmen eines Feuerwehrfestes der FF Hermagor, das am 15. und 16. September 2012 stattfand, wurde einerseits das neue Mehrzweckfahrzeug feierlich gesegnet und andererseits war Stimmung mit Kärntens bester Partyband „Meilenstein“ angesagt.

Das Highlight beim Feuerwehrfest war das Samstagabendprogramm mit der Musikgruppe „Meilenstein“. Hier fanden sich über 1.000 Besucher im Festzelt am Wulfeniaplatz ein und feierten bis in die frühen Morgenstunden.

 

 

alt

Wie sehr die Feuerwehren des Bezirkes und auch zahlreiche auswärtige Feuerwehrabordnungen die Stützpunkt-1-Feuerwehr Hermagor schätzen, zeigte die Teilnehmeranzahl bei der Fahrzeugsegnung, durchgeführt von Bezirksfeuerwehrkurat Pfarrer Mag. Andreas Tonka und Pfarrerin Mag. Veronika Ambrosch. Als Fahrzeugpatinnen fungierten Nicole Jank und Manuela Schuller und als Paten Heinz Wernitznigg und Hannes Schluga. Feierlich umrahmt wurde die Segnung durch den Gemischten Chor Hermagor.

 

 

alt

„Das neue Fahrzeug ist das erste 5,5 Tonnen Einsatzfahrzeug, das mit einem Rollcontainersystem ausgestattet ist. 17 Rollcontainer wurden von den Kameraden der FF Hermagor in Eigenregie, nach den einsatzspezifischen Anforderungen unseres Einsatzgebietes angefertigt.“, so Kommandant Christof Rohr in seiner Ansprache. Die Kosten des Fahrzeuges belaufen sich auf € 77.000,-, welche von der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See und dem Kärntner Landesfeuerwehrverband übernommen wurden. Alle Rollcontainer wurden durch großzügige Sponsoren finanziert.

 

 

alt

Zahlreiche Ehrengäste konnten zum Festakt begrüßt werden. Unter ihnen fand man Persönlichkeiten wie BFK Ing. Rudolf Robin, BFK-Stv. Georg Zankl, AFK/GFK Herbert Zimmermann, GFK-Stv. Robert Koppensteiner, Ehrenkommandant Erich Hofer, Ehrenoberbrandrat Herbert Pitzler, Landeshauptmann-Stv. Kurt Scheuch, LH-Stv. Dr. Peter Kaiser, LAbg. Siegmund Astner, LAbg. Vzbgm. Ing. Helmut Haas, Mag. Manfred Jost (BH Hermagor), Bgm. Siegfried Ronacher, Altbürgermeister Vinzenz Rauscher, Vzbgm. Mag. Karl Tillian, StR. Günter Pernul, StR. Irmgard Hartlieb, StR. DI Leopold Astner, StR. Christina Ball, Bezirkspolizeikommandant Werner Mayer sowie Gemeinderäte und Persönlichkeiten der Stadt Hermagor. Auch konnten zahlreiche Abordnungen der Feuerwehren des Bezirkes Hermagor und Villach-Land begrüßt werden. Besonders gefreut hat die Feuerwehr Hermagor der Besuch von Abordnungen der Stadtfeuerwehr Kapfenberg und Stockerau.

 

 

alt

Kommandant Rohr freute sich, bei den im Rahmen des Festaktes durchgeführten Ehrungen verdiente und langjährig dienende Kameraden begrüßen zu dürfen. AFK Herbert Zimmermann nahm im Beisein der Ehrengäste die Ehrungen vor.

25 Jahre Feuerwehrdienst
Müller Hans (FF Möschach), Holzfeind Bernd (FF Möschach), Zimmermann Andreas (FF Kühweg), Schluga Hannes (FF Hermagor)

40 Jahre Feuerwehrdienst
Moser Walter (FF Radnig), Presslauer Alfred (FF Radnig), Müller Werner (FF Görtschach)

50 Jahre Feuerwehrdienst
Lora Siegwald (FF Hermagor), Bachmann Hans (FF Mitschig), Schwarz Simon (FF Mitschig)

Maschinistenabzeichen Eisen
Grolitsch Werner (FF Radnig), Wilhelmer Stefan (FF Hermagor)

Maschinistenabzeichen Gold
Regittnig Jakob (FF Möschach), Juri Günther (FF Hermagor), Wastl Ernst (FF Mitschig)

 

 

alt

Anschließend an den Festakt fand ein Frühschoppen im Festzelt statt. Bei herrlichen Klängen der Trachtenkapelle Matschiedl wurde ausgiebig gefeiert.

Ein herzlicher Dank gilt allen Sponsoren, den unzähligen Besuchern und allen Helfern für dieses tolle Großereignis in Hermagor.

 

 

alt

Link:

Feuerwehr Hermagor


Text und Fotos: FF Hermagor – FM Rene Pettauer

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen