• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Jahreshauptversammlung der FF Kühweg

141226 KU 5

Jahreshauptversammlung der FF Kühweg

141226 KU 5Inklusive der 460 Einsatzstunden aus 23 Einsätzen leisteten die 38 aktiven Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Kühweg im Jahr 2014 3.232 unentgeltliche Stunden im Dienste der Öffentlichkeit.

Ehrengäste

Im Schulungs- bzw. Kameradschaftsraum konnte Kommandant ABI Herbert Zimmermann am Stefanietag, neben der nahezu vollständig erschienenen Mannschaft, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Rudolf Robin, AFK-Stv. HBI Albert Zankl, GFK-Stv. OBI Robert Koppensteiner sowie Bürgermeister und Feuerwehrreferent Siegfried Ronacher begrüßen.

Neues Kleinlöschfahrzeug

Die Kommandantschaft und die einzelnen Beauftragten blickten in ihren Berichten auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr 2014 zurück. Das absolute Highlight des Jahres 2014 war zweifelsohne die Übernahme des neuen Kleinlöschfahrzeuges, welches im Rahmen des Kühweger Kirchtags am 31. August 2014 von kirchlicher Seite gesegnet und von Bgm. Ronacher offiziell übergeben wurde.

 

 

141226 KU 2Segnung durch BFKUR Pfarrer Andreas Tonka

141226 KU 4Schlüsselübergabe durch Bgm. Ronacher

Bewerbe

Auf dem Bewerbssektor konnte berichtet werden, dass die 3. Bewerbsgruppe in der abgelaufenen Bewerbssaison im Raiffeisen-Bezirksfeuercup den ausgezeichneten 4. Platz erreichen konnte. Neben einem Tagessieg beim Bewerb in Dellach/Hermagor, konnte noch ein 3. Platz beim Cup-Finale in Tröpolach sowie ein 3. Platz bei den Bezirksleistsungsbewerben in Kötschach-Mauthen erreicht werden.

 

 

141226 KU 1Die 3. Gruppe der FF Kühweg siegte beim Bewerb in Dellach/Hermagor.

Atemschutz

Der Atemschutzbeauftragte Andreas Zimmermann berichtete, dass ein Trupp der Feuerwehr Kühweg im Oktober 2014 erfolgreich die Atemschutzleistungsprüfung in Bronze absolvierte. Des Weiteren nahm der Atemschutzbeauftragte mit einem gemischten Trupp (Hermagor/Radnig/Kühweg) erfolgreich an der Atemschutzleistungsprüfung in Silber teil. Die Feuerwehr Kühweg verfügt derzeit über 18 Atemschutzträger, zwei weitere Kameraden sind bereits wieder für die Atemschutzausbildung angemeldet.

Altkamerad

Kamerad Matthias Wassertheurer, der seit 1976 aktives Mitglied der Feuerwehr Kühweg ist, wurde aufgrund des Erreichens seines 65. Lebensjahres vom Aktivstand in den Altkameradenstand überstellt. Kommandant Herbert Zimmermann bedankte sich bei ihm für seine jahrelange Tätigkeit und überreichte ihm ein Geschenk der Kameradschaft.

 

 

141226 KU 5v.l.: BFK Ing. Rudolf Robin, Kdt.-Stv. Norbert Ebenwaldner, Bgm. Siegfried Ronacher,
Matthias Wassertheurer, Kdt. Herbert Zimmermann, GFK-Stv. Robert Koppensteiner
und AFK-Stv. Albert Zankl

Grußworte

In den Grußworten überbrachte BFK OBR Ing. Rudolf Robin die Grüße des Bezirksfeuerwehrkommandos und lobte die Vorreiterrolle der Feuerwehr Kühweg in im Bezirk Hermagor. Besonders erwähnte er die Ausbildung von Atemschutzträgern seit dem Jahr 1991 obwohl seinerzeit noch keine eigenen Atemschutzgeräte vorhanden waren. Neben dem Dienst in der eigenen Feuerwehr haben einige Kameraden zusätzliche Funktionen im Bezirk übernommen, sei es die Mitarbeit bei der Ausbildung auf Bezirksebene, Mitglieder im KAT-Zug, Bediener der BAWZ oder als Gemeindeatemschutzbeauftragter.
Gemeindefeuerwehrkommandant-Stv. Robert Koppensteiner überbrachte die Grüße des Gemeindefeuerwehrkommandos, gab einen Einblick in die Anschaffungen für das Jahr 2015 und bedankte sich bei den Kameraden der FF Kühweg für die ausgezeichnete Zusammenarbeit.
Bürgermeister Siegfried Ronacher bedankte sich für die Einladung zur Jahreshauptversammlung. Wie aus den einzelnen Berichten zu entnehmen war, habe Kameradschaft und Leistungsbereitschaft in der Feuerwehr Kühweg einen sehr großen Stellenwert. In der Feuerwehr Kühweg gebe es, wie man im Rahmen der Jahreshauptversammlung sehen konnte, einen guten Mix aus älteren, erfahrenen Kameraden wie auch jungen Männern, die sich in den Dienst der Sache stellen, so Ronacher. Er wünschte der Feuerwehr Kühweg mit dem neuen Einsatzfahrzeug viele Übungen, wenige Einsätze und von den Einsätzen immer wieder eine gute Heimkehr in das Feuerwehrhaus.

 

 

141226 KU 3Ehrengäste bei der Fahrzeugsegnung im August 2014

Text: FF Kühweg – BI Norbert Ebenwaldner
Fotos: FF Kühweg, Stgde. Hermagor – Pressegger See

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen