• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

195 Einsätze und 15.865 freiwillig geleistete Stunden

195 Einsätze und 15.865 freiwillig geleistete Stunden

Bei der am 27. Feber 2016 stattgefundenen 147. Jahreshauptversammlung konnte die Freiwilligen Feuerwehr Hermagor eine eindrucksvolle Leistungsbilanz vorlegen. 195 Einsätze mit 15.865 freiwilligen Stunden wurden geleistet.

195 Einsätze waren im Jahr 2015 zu bewältigen

195 Mal wurde im abgelaufenen Jahr die Freiwillige Feuerwehr Hermagor zu einem Einsatz gerufen. Wie in den vergangenen Jahren lag der Schwerpunkt auf dem Gebiet der technischen Hilfeleistung. Zu den „Highlights“ des Jahres 2015 dürfen sicher der Hotelbrand am Pressegger See, das Hagelunwetter oder die Explosion in einem Gasbetrieb gezählt werden.

 

 

15.865 freiwillig geleistete Stunden

15.865 geleistete Stunden im Jahr 2015 zeigen, dass sich die Kameraden und Kameradinnen auch ihrer Verantwortung bewusst sind. Besonders die 195 geleisteten Einsätze und das breite Spektrum an Ausbildungen (Übungen -Schulungen – Lehrgänge – Bewerbe – Leistungsabzeichen etc.) sind für diese Stundenleistung verantwortlich. Weiters zählen noch die Jugendarbeit, Veranstaltungen, Kameradschaftspflege und notwendige Tätigkeiten zur Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft zu den größeren Stundenaufwendungen. Um die hohe Anzahl von Einsätzen auf qualitativ hohem Niveau absichern zu können, ist es erforderlich, dass sich die gesamte Mannschaft regelmäßigen Übungen und Schulungen unterzieht. Einen enormen Stundensatz zeichnete sicherlich auch das arbeitsintensive Feuerwehrfest im August 2015.

 

 

Homepage „FF-HERMAGOR.AT“

Einen erfreulich großen Andrang gab es auf der seit 2008 existierenden Homepage. Im Jahr 2015 konnte man auf über 170.000 Zugriffe verweisen. Dies zeigt die tadellose Öffentlichkeitsarbeit in der Feuerwehr und das Interesse der Bevölkerung an den Tätigkeiten der Feuerwehr.

Personelles

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung konnte mit Josef Friedrich eine Neuaufnahme bekannt gegeben werden. Befördert wurden vom Probefeuerwehrmann zum Feuerwehrmann Markus Reschmann und Andreas Walker, vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann Pascal Ebner, vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann Christian Gelbmann und Walther Jurkowitsch, vom Oberlöschmeister zum Hauptlöschmeister Alexander Schuller und  vom Brandmeister zum Oberbrandmeister Stefan Baumgartner. Ernannt zum Löschmeister und Gruppenkommandant wurde Rene Pettauer. Zum Brandmeister und Zugskommandant wurden Heinz Wernitznigg und Patrick Pettauer ernannt. Für seine 50-jährige Tätigkeit im Feuerwehrdienst wurde Erich Hofer ausgezeichnet. Derzeit zählt die FF Hermagor 77 Mitglieder.

 

 

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Peter Wlk und Walter Jurkowitsch in den Altkameradenstand überstellt. Die Freiwillige Feuerwehr Hermagor bedankt sich bei diesen Beiden für den jahrelangen unermüdlichen Einsatz im Dienste der Allgemeinheit.

 

 


Kameradschaftsführer Rene Pettauer, Peter Wlk, Kdt.-Stv. Gerald Krassnig und
Kdt. Christof Rohr

Ehrengäste

Zahlreiche Ehrengäste konnten begrüßt werden. Unter ihnen fand man BH-Stv. Mag. Günther Fian (BH Hermagor), Landesfeuerwehrkurat Mag. Harald Truskaller, BFK LBD-Stv. Ing. Rudolf Robin, Bezirksjugendbeauftragter BI Franz Pfaffenberger, GFK ABI Herbert Zimmermann, GFK-Stv. OBI Robert Koppensteiner, Ehrenabschnittsbrandinspektor Erich Hofer, Polizeiinspektionskommandant CI Peter Allmaier, Bgm. Siegfried Ronacher, Vizebgm. DI Leopold Astner, StR. Irmgard Hartlieb, Amtsleiter Bernhard Resch, Christoph Kovacic (Rotes Kreuz) und Reinhold Ressi (Bergrettung Hermagor).

 

 


oben v.l.: Truskaller, Kovacic, Allmaier und Zimmermann
unten v.l.: Robin, Astner, Fian und Ronacher

Link:

Feuerwehr Hermagor

Text und Fotos: FF Hermagor – LM Rene Pettauer
© FF Hermagor – Bei Quellenangabe Abdruck honorarfrei.

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen