• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Hunde bei Wohnhausbrand verendet

Hunde bei Wohnhausbrand verendet

Der Besitzer wurde beim Rettungsversuch verletzt. Das Gebäude wurde komplett zerstört. Nachbargebäude konnten geschützt werden.

Am 14.12.2021 um 17:05 Uhr wurden die ersten Feuerwehren mit Sirene zu dem Brandeinsatz nach Rattendorf in der Stadtgemeinde Hermagor alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der Brand schon in der Holzkonstruktion ausgebreitet. „Das größte Problem beim Löscheinsatz war das Blechdach. Es musste mit einem Kran entfernt werden, um das darunter lodernde Feuer löschen zu können“, berichtet der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Rattendorf, Markus Lopez. Auch die Schneelage und die Minustemperaturen seien eine Herausforderung gewesen.

Als der Besitzer nach Hause kam, bemerkte er den Brand in seinem Haus, in dem sich noch seine Hunde befanden. Beim Versuch, sie zu retten, erlitt er Verbrennungen. Der Verletzte wurde mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Für die Hunde kam jedoch jede Hilfe zu spät. Das Haus wurde komplett zerstört. Die Nachbargebäude konnten von der Feuerwehr jedoch geschützt werden. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt. Im Löscheinsatz standen die Feuerwehren Rattendorf, Tröpolach, Kühweg, Hermagor, Waidegg, Kirchbach und Reisach mit 13 Fahrzeugen.

Im Einsatz standen:

FF Rattendorf mit TLFA 2000 und KLF
FF Tröpolach mit KRFA und LFA
FF Kühweg mit KLFA
FF Hermagor mit KDO, TLFA 4000, DLK und MZF
FF Waidegg mit KLFA
FF Kirchbach mit LFA-W und KRF
FF Reisach mit TLFA 2000
GFK HBI Bernhard Tscheließnig
Bgm. DI Leopold Astner

Rotes Kreuz mit 1 RTW
Polizei

Text: BI Florian Jost
Fotos: HBI Bernhard Tscheließnig, OBI Fabian Buchacher, BM Patrick Pettauer
© BFKdo Hermagor – Bei Quellenangabe Abdruck honorarfrei.

Florian Jost

Bezirksbeauftragter für Öffentlichkeitsarbeit

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen