• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Feuerwehr und Bergrettung übten in St. Lorenzen/Lesachtal

alt

Feuerwehr und Bergrettung übten in St. Lorenzen/Lesachtal

altDie Freiwillige Feuerwehr St. Lorenzen/Les. veranstaltete gemeinsam mit der Bergrettung Lesachtal eine technische Übung, in der ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen nachgestellt wurde.

 

 

Gemeinsame Übung

Am 11. September 2009 fanden sich die Sicherheitsorganisationen der Feuerwehr St. Lorenzen und der Bergrettung am späten Abend ein, um eine gemeinsame technische Übung abzuhalten.

Ziel war es, das Zusammenspiel beider Rettungsorganisationen kennen zu lernen, zu üben und zu koordinieren, um für den Notfall gerüstet zu sein.

 

alt
Das verunglückte Fahrzeug

 

 

Übungsannahme war ein Verkehrsunfall auf der Tuffbadstraße. Dort war ein Auto mit zwei Insassen vom Weg abgekommen und im steilen Gelände zum Stillstand gekommen. Beide Personen waren verletzt und im Auto eingeklemmt.

 

 

alt
Die verantwortlichen Personen: Obmann der BRD Lesachtal Manfred Steiner,
Übungsleiter OBI Gerd Guggenberger, Mario Lugger

 

 

Sicherung durch Bergrettung

Die Bergrettung Lesachtal, unter Übungsleiter Mario Lugger und Obmann Manfred Steiner, hatte die Aufgabe, das verunglückte Fahrzeug, sowie die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu sichern, um eine Bergung der verletzten Personen zu ermöglichen.

 

 

 

alt
Das abgesicherte Fahrzeug

 

 

Die Feuerwehr St .Lorenzen, unter Übungsleiter OBI Gerd Guggenberger, war für die Verkehrsregelung, Ausleuchten des Unfallgeländes, sowie für die Befreiung der eingeklemmten Personen mit Hilfe der hydraulischen Rettungsgeräte verantwortlich.

Die Arbeit am Fahrzeug erwies sich dabei als sehr schwierig, da das Fahrzeug in steilem Gelände zum Stillstand kam. Die Einsatzkräfte mussten dazu zum Fahrzeug abgeseilt und gesichert werden, um fachgerecht und sicher zu arbeiten.

 

 

alt
Im Einsatz: die hydraulischen Rettungsgeräte

 

 

Abtransport durch Sonderfahrzeug

Die Rettung der verletzten Personen erfolgte in gemeinschaftlicher Arbeit. Die verletzten Personen wurden in Folge mit dem Sonderfahrzeug der Feuerwehr, welches zu einem Rettungswagen umfunktioniert wurde, abtransportiert.

 

 

 

alt
Gemeinsame Bergung der verletzten Person

 

 

 

alt
Abtransport der verletzten Person

 

 

Die Übungsnachbesprechung fand anschließend in geselliger Runde im Gasthof zur Post statt, bei der die Bergrettung und die Feuerwehr alle Übungsteilnehmer auf Pizzen und Getränke einluden.

 

Text und Fotos: FF St. Lorenzen/Les. – OBI Gerd Guggenberger

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen