• +++ Notruf 122 +++
  • webmaster@bfkdo-hermagor.at

Schwerer Verkehrsunfall – Windische Höhe

Schwerer Verkehrsunfall – Windische Höhe

Am 5. November 2009 wurden die Feuerwehren Hermagor, St. Stefan und Matschiedl mittels Sirene um 9.51 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Windische Höhe gerufen.

  

 

Fahrzeug kam ins Schleudern

Ein blaues Kraftfahrzeug der Marke „Skoda“ kam aus bisher ungeklärter Ursache beim Bergabwärtsfahren ins Schleudern. Zur gleichen Zeit  fuhr der blaue PKW – Marke „BMW“ – bergaufwärts. Der Skoda rutschte auf die Gegenfahrbahn und touchierte den „BMW“. Dadurch kam der BMW von der Straße ab und landete im Straßengraben.

 


 

Eingeklemmte Person

Die 32jährige Lenkerin des „BWM“ wurde im Fahrzeug mit den Beinen eingeklemmt. Ihre beiden Kinder, welche auf dem Rücksitz saßen, konnten nachfolgende Verkehrsteilnehmer bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehren aus dem Auto befreien. Sie wurden mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus eingeliefert. Der Lenker des „Skoda“ wurde unbestimmten Grades verletzt.

 

Mit Schere, Spreizer und Zylinder geborgen

Beim Eintreffen der FF Hermagor war bereits ein Rettungshubschrauber vor Ort. Die Besatzung des Hubschraubers nahm die Verletztenversorgung vor. Nach Rücksprache mit dem Ärzteteam wurde seitens der Feuerwehren das Dach des Fahrzeuges abgenommen, um besser zu der 32jährigen Mutter vordringen zu können. Da diese im Bereich der Pedale eingeklemmt war, mußte der „BMW“ mittels Spreizern und Rettungszylindern so deformiert werden, dass man die verletzte Frau bergen konnte.

Eines sollte nach diesem Einsatz betont werden: Feuerwehr, Polizei und Rettung leisteten perfekte Teamarbeit!

Im Einsatz standen:
Feuerwehr Hermagor mit KDO, SRF-K, KRF-S, GSF
Feuerwehr St. Stefan mit Tank und KLF
Feuerwehr Matschiedl mit KLF
Kdo des LFKDO
insgesamt 25 Mann

Polizei mit 3 Fahrzeugen und 4 Mann
Rettungshubschrauber RK1 mit 4 Mann/Frau
1 RTW

Text + Fotos: ÖA-Team FF Hermagor

 

 

 

Alexander Kühne

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf „Cookies zulassen“ eingestellt, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder unten auf „Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie dem zu.

Schließen